Fr., 21.04.17 | Antirep-Kneipe in der Hafenvokü


Jeden dritten Freitag im Monat laden die Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action und Rote Hilfe Hamburg zur Antirep-Kneipe ein.
Bei der Antirep-Kneipe im April wird es keine spezielle Veranstaltung geben, stattdessen werden Burger kredenzt und ihr habt die Möglichkeit mit uns in gediegenem Ambiente zu schnacken.
Wie immer ab 20 Uhr!

Wir freuen uns auf euch!
Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action, Rote Hilfe Hamburg

Flyer

17.03.17 | Antirep-Kneipe goes Flora | Solidariwas?! - VA zum Tag der politischen Gefangenen


Jeden dritten Freitag im Monat laden die Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action und Rote Hilfe Hamburg zur Antirep-Kneipe ein, dieses Mal in die Rote Flora.

Am Vorabend des Tages der politischen Gefangenen findet in der Flora eine Podiumsdiskussion zum Thema Solidarität statt.

Mit dabei sind:
Andreas-Thomas, als Militanter der Stadtguerilla „Bewegung 2. Juni“ zehn
Jahre in Haft, heute in der interventionistischen Linken [iL*]
Sophie, Solikomitee „Freiheit für Sonja und Christian“
Peter und Piet, Solidaritätsgruppe zur Unterstützung von Bernhard
Heidbreder und für die Einstellung des K.O.M.I.T.E.E.-Verfahrens
Henning, Bundesvorstand der Roten Hilfe e.V.

Flyer

! Am selben Abend findet in der Flora-Vokü eine VA vom Antifa-Tresen statt, wir sind im ersten Stock. Die Veranstaltung fängt diese Mal um 19.30 Uhr an, und es gibt keine Vokü !

Wir freuen uns auf euch!
Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action, Rote Hilfe

Fr., 24.02.17 | Antirep-Kneipe in der Hafenvokü | Rassistische Kontrollen - Racist Controls - Côntroles Racistes


Am Fr., den 24.02.17 findet eine Veranstaltung zum Thema „Rassistische Kontrollen / Racist Controls / Contrôles Racistes“ im Rahmen der Antirep-Kneipe in der Hafenvokü statt.
Neben Informationen zur Situation rund um die Hafenstraßen-Häuser gibt es Berichte eines Betroffenen und eines Rechtsanwalts zur Klage gegen die rassistischen Kontrollen. Außerdem werden Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt.
Die Veranstaltung findet auf Deutsch, Englisch und Französisch statt.
Ab 20 Uhr gibt es Essen, um 21 Uhr geht die Veranstaltung los.
(in english below / en français ci-dessous)
Flyer (pdf)

17.03.17 in HH | Solidariwas?! Veranstaltungstour zum Tag der politischen Gefangenen 2017

Am 17.03.17 findet um 19:30 Uhr in der Roten Flora eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungstour zum Tag der politischen Gefangenen (18.03.) statt.

Flyer (pdf)

Vorwärts und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht: die Solidarität!
Wir sind nicht alle. Es fehlen die Gefangenen.
Betroffen sind wenige, gemeint sind wir alle.
Solidarität muss praktisch werden.

Aber spiegelt das die Realität wider? Ist der Solidaritätsbegriff
wirklich unteilbar und strömungsübergreifend unwidersprochen gültig?
Oder ist Solidarität vielmehr abhängig von Zustimmung zu bzw. Ablehnung
von politischen Inhalten der Betroffenen?

Anquatschversuch durch Verfassungsschutz (VS) in Hamburg

Am Mittwoch, den 18.01.2017, kam es in Hamburg wieder zu einem Anquatschversuch in linken Zusammenhängen. Die betroffene Person wurde hierbei auf dem Weg zur Arbeitsstelle in der Harkortstraße auf offener, wenig belebter Straße von zwei Frauen mit Namen angesprochen. Diese gaben auf Nachfrage an, auf dem Weg zu der betroffenen Person gewesen und vom Verfassungsschutz zu sein. Des Weiteren wollten sie mit der betroffenen Person über ihre politische Einstellungen, den G 20-Gipfel und ihre Einschätzung dazu sprechen.

Freiheitstour für Musa Aşoğlu


Im Rahmen politischer Prozesse in der BRD unter dem Paragraphen 129-b
wurden bisher bereits 26 Menschen (aus der türkisch/kurdischen Linken)
inhaftiert.
Seit 2.12.2016 befindet sich auch der Revolutionär Musa Aşoğlu in
politischer Gefangenschaft...

Eine große Kampagne wurde gestartet, um die Repression aufzuhalten und
seine Freilassung zu fordern. Eine Tour quer durch Deutschland, in die
Schweiz, nach Frankreich, Belgien und Holland ist ebenfalls Teil dieser
Kampagne, die von 1. Januar -18.März 2017 fortgesetzt werden soll.
Am 12. März macht die Tour in Hamburg halt.

Bis zum 18. März ist es Ziel der Kampagne, 100.000 Unterschriften für
die Freiheit von Musa Aşoğlu zu sammeln (siehe Petition).

Petition (pdf)

Fr., 20.01.17 | Antirep-Kneipe in der Hafenvokü | Essen, Cocktails & Musik


Jeden dritten Freitag im Monat laden die Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action und Rote Hilfe Hamburg zur Antirep-Kneipe in der Hafenvokü ein.

Die erste Antirep-Kneipe des Jahres 2017 öffnet ihre Türen am Freitag, den 20.1. um 20 Uhr, um euch zu veganem Essen, Cocktails und Musik willkommen zu heissen!

Wir freuen uns auf euch!
Hafenvokü, EA Hamburg, Out of Action, Rote Hilfe

Flyer

Seiten